Jugendarbeit

"HOBBY MODELLFLUG  VEREIN(T) ERLEBEN"


Jahr 2017:


Im letzten Jahr haben wir unseren Nachwuchs für den kleinen Pilotenschein erfolgreich ausgebildet.
Um nun mit neuen Zielen in die Saison zu starten, haben sich die Trainer rings um Stefan Radzio dazu entschlossen, in die SAL Klasse einzusteigen. (Der SAL (Side-Arm-Launch) ist eine Wurf- bzw. Starttechnik im Modellflug, mit der funkferngesteuerte Modellsegelflugzeuge, sogenannte DLGs (Discus-Launch-Glider), in die Luft geschleudert werden.) Als Ziel haben wir uns die Teilnahme bei einem großen mitteldeutschen  Kinder- und Jugendwettbewerb in dieser Klasse gesetzt. Dazu verlagern wir unsere jährliche  Modellflugfreizeit in den Sommerferien nach Steutz bei Dessau, wo dieses Event vom 23.07.-30-07.2017 stattfinden wird.
 

Jahr 2016:

In diesem Jahr stand die Förderung der Kinder- und Jugendlichen im Vordergrund, damit diese ihren Pilotenschein im Verein absolvieren können. Dafür mussten sie viele Aufgaben bewältigen, vom Training am Flugsimulator, über das Bauen und Reparieren von Flugmodellen, bis hin zum aktiven Flugtraining auf dem Platz. Hier zeigte unser Ausbilder Manfred Möller starken Einsatz und gute Nerven!

Aber, es hat sich gelohnt 6 von 10 Kindern konnte am Ende der Ferienfreizeit der Pilotenschein ausgehändigt werden.
 

Jahr 2015:

Mit dem neuen Schuljahr wurde ebenfalls im Kahler Leuchtenburg Gymnasium die Arbeitsgemeinschaft „Einsteigerkurs Flugmodellsport“ wieder aufgenommen.
Ausbilder Ralf Böhm, der sich jeden Freitag mit den Kindern ab Klassenstufe 5 zusammensetzt und über die theoretischen Grundlagen, Aufbau und Funktionsweise von Flugmodellen, bis hin zum Simulator Training und dem Bau von kleinen ferngesteuerten Flugmodellen, sein Wissen und seine Erfahrungen an die Jugend weitergibt.
 
Auch in diesem Jahr hat der ModellSport Kahle e.V. wieder eine Modellbauferienfreizeit
in der zeit vom: 17.-21. 08.2015 durchgeführt
 
Wir haben in der Haupversammlung Vereinsmitglied Philipp Sauer zum neuen "Jugendwart" ernannt.
 

Jahr 2014:

„HOBBY VEREIN(T) ERLEBEN!“, unter diesem Motto folgte der ModellSport Kahla e.V. seiner Verpflichtung auch im Jahr 2014 wieder um im Rahmen der Ferienfreizeit für unser Hobby zu werben.

In der letzten August Woche fand in unsern Vereinsräumlichkeiten und auf dem Modellflugplatz in Zwabitz wieder eine "Modellbauwoche" statt.
 
  • Inhalt der Veranstaltung, war wie im Jahr 2013, da sich dieser Aufbau gut bewehrt hatte:
  • Theorie ums Bauen und Fliegen
  • Training an den Flugsimulatoren
  • Jeder Teilnehmer baut ein Flugmodell
  • Einfliegen der Freiflugmodelle & kleiner Wettbewerb
  • Praktisches Fliegen mir RC-Modellen im Lehrer-Schüler Betrieb
 
der Rest zum Jahr 2014, ist gerade in der Nachtragsphase. :-)
 

Jahr 2013:

„HOBBY VEREIN(T) ERLEBEN!“, unter diesem Motto folgte der ModellSport Kahla e.V. seiner Verpflichtung Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Ferienfreizeit für unser Hobby zu werben.
 
In der Woche vom 19.-23. August 2013 fand in unsern Vereinsräumlichkeiten und auf dem Modellflugplatz in Zwabitz eine "Modellbauwoche" statt.
 
  • Inhalt der Veranstaltung:
  • Theorie ums Bauen und Fliegen
  • Training an den Flugsimulatoren
  • Jeder Teilnehmer baut ein Flugmodell
  • Einfliegen der Freiflugmodelle & kleiner Wettbewerb
  • Praktisches Fliegen mir RC-Modellen im Lehrer-Schüler Betrieb
     
Manfred Möller und Ralph Böhm, zwei unserer erfahrenen Trainer-C Piloten, begleiteten diese Modellbauwoche und waren begeistert von den Fähigkeiten der Kinder. Mit Begeisterung wurde das praktische Fliegen für Kinder und Eltern zum Erlebnis. Zur Erweiterung seiner Tätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, engagiert sich der ModellSport Kahla  e.V. seit 2009 immer mehr mit der Nachwuchsföderung im ferngesteuerten RC- Modellflug.

Erfahren Sie mehr aus unserer Historie, oder besuchen Sie uns!

 

Jahr 2012

:
„HOBBY VEREIN(T) ERLEBEN!“,unter diesem Motto folgte der ModellSport Kahla e.V. einer Einladung des hessischen Luftsportbundes und delegierte ein Jugendteam zur Modellflugfreizeit auf der Wasserkuppe bei Fulda. Basteln, Fachgespräche, Modellfliegen am Hang, gutes bürgerliches Essen und viel Spaß sind die Eckpfeiler dieser Veranstaltung. Anfänger waren ebenso willkommen wie absolute Neulinge oder auch alte Hasen, sogar ein Weltmeister im Modellflug war mit vertreten und begeisterte die Jugendlichen mit seiner Erfahrung und seinem Können.
Als Projekt wurden neben den Reparaturen an eigenen Modellen ein Nurflügler aus „Schaum“ hergestellt und natürlich gleich am Hang getestet. Ausgebildete Übungsleiter und Wettbewerbspiloten brachten den Teilnehmern das ein oder andere Wissen näher und trainierten mit den Jugendlichen das Modellfliegen am Hang.Die Wasserkuppe, das Mekka für Flugbegeisterte bietet neben dem großen Flugplatz für manntragende Motor- und Segelflugzeuge auch noch ein großes Fliegermuseum, einen Erlebnisspielplatz und eine Sommerrodelbahn an. Trotz des schlechten Wetters, nutzten die Teilnehmer jede Gelegenheit mit den Profis am Hang Modelle zu fliegen.Belohnt wurden die Jugendlichen am letzten Abend mit einer tollen Tombola, bei dem auch unser Team tolle Preise abräumen konnte. Die Mitglieder des ModellSport Kahla e.V. bedanken sich sehr herzlich beim hessischen Luftsportbund für die herzliche Betreuung unseres Teams.
 

Jahr 2011:

Inzwischen betreuen 2 unserer Vereinskameraden regelmäßig Mittwochs zwischen 15 und 20 Schüler. Die Schule stellt freundlicherweise ein Computerkabinett zur Verfügung, sodass unter Einsatz von Flugsimulatoren den Schülern der Einstieg in  das  Modellfliegen  mit  viel Spaß und Freude übermittelt werden kann. Vor allem soll es aber darum gehen, den interessierten Schüler Grundlagen der Flugphysik, des Modellbauens und nicht zuletzt handwerkliche Fähigkeiten zu vermitteln.
 

Jahr 2010:

Um dem Nachwuchs im Verein zu fördern, wurde 2010 am Kahlaer Gymnasium eine Arbeitsgemeinschaft „Einsteigerkurs in den Flugmodellbau“ gegründet. Reges Interesse an unserem Modellsport in Kahla zeigten die Schüler, welche einer Ausschreibung zum "Einsteigerkurs für Flugmodellbau" gefolgt waren. Daraufhin wurde eine Arbeitsgemeinschaft mit selben Namen ins Leben gerufen.
 

Jahr 2009:

Der ferngesteuerten RC- Modellflug wird in Zukunft für die Kinder- und Jugendlichen immer attraktiver, weil hier neben dem Feingefühl für das Funkfernsteuern von Flugmodellen auch elektronische und Computerkenntnisse vermittelt werden. In vielen Stunden Bastelarbeit bauen die Jugendlichen ihre Flugmodelle und übergeben diese der Luft. Zur Gewährleistung eines regelmäßigen Flugbetriebes steht dem Verein ein zugelassener Modellflugplatz zur Verfügung.